Adobe „Creative Suite 2 doch nicht free“: Erst top…dann doch Flop

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
Print Friendly

Es war der Knaller auf Twitter, auf Tech-Blogs um den Globus und auf facebook: Adobe verschenkt seine CS2! BÄM !

Ich hab das erst für ne „Ente“ gehalten, als ich die Meldung bei einer ehemaligen Arbeitskollegin gelesen hab. Denn wenn Adobe etwas nicht so gerne macht, dann etwas zu verschenken…erst recht nicht wenn es sich um das Software-Flaggschiff aller Kreativschaffenden handelt. Aber nach einer schneller Google-Suche und einem Blick in meinen Twitter-Account kam ich zu der Feststellung, dass das Ganze doch keine Ente war. Und wenn Adobe CS2 verschenkt wird, dann lass auch ich mich nicht zwei Mal bitten. Virtuelle Maschine installieren hin oder her…das bekomme ich auch noch hin.

Tja, die Ernüchterung folgte ein paar Stunden später als Adobe mitteilen ließ das sie lediglich die Authentifizierungsserver abschalten und nur die Leute die CS2 runterladen dürfen, die das Produkt auch schon gekauft haben. #Frust

Soviel mal zu meinem persönlichen Erlebnis zum Thema Adobe CS2…kucken wir uns mal das Ganze aus einer etwas nüchternen Perspektive an, und da muss man sagen: Das war ja mal gar nix! Adobe hat es geschafft binnen weniger Stunden einen Social Media Buzz zu erzeugen, der durch sämtliche mir bekannten großen Blogs, Twitter-Accounts und Computerzeitschriftenportale gegangen ist. Und statt sich die Hände zu reiben und zu jubeln das man wieder mal Top-Thema in der Multi-Media Welt geworden ist, rudert man gleich heftig zurück und gibt dann eine Meldung raus das aber doch bitte nur die Leute die Dateien und die daneben stehenden Serial benutzen sollen die das Produkt auch erworben haben.

Und somit verpufft der positive Buzz und der wird sich mit Sicherheit in einem Shitstorm entladen…und für was? Für eine Software die ihren Dienst gut getan hat, und eh nur auf Umwegen zum Laufen gebracht werden kann.

 

 

Sein wir mal ehrlich: Wem hätte das jetzt geschadet, dass CS2 for free gegangen wäre?

Adobe ? Mit Sicherheit nicht, denn wenn die Creative Suite 2 noch Euros und Dollars abgeworfen hätte, dann hätten Sie auch die Authentifizierungsserver nicht abschalten brauchen…aber das hat man ja gemacht, weil es Geld kostet das man bei Adobe für eine so alte Software nicht mehr ausgeben möchte.  Also lieb und teuer kann Adobe dann also die CS2 doch nicht sein.

Wer hätte sich denn die CS2 runtergelanden? Professionelle Agenturen, Verlage, Fotografen oder Druckereien ? Wohl kaum. Die haben die Creative Suite längst in den Versionen 4..5..oder 6 also in dem Segment wäre das ein verschwindend geringer Prozentsatz. Aber die Agenturen und Verlage…das ist die Kundschaft von Adobe…hier macht Adobe seinen Umsatz. Am Ende des Tages sind das in der Mehrzahl Studenten, Max Mustermann der seine Urlaubsbilder auf seinem alten Win XP Rechner bearbeitet und vielleicht hier und dann mal ein Absolvent, der sich auf eigene Beine stellen will und hier dann ein paar hundert Euro Startkapital sparen will. Denen zeigt Adobe die lange Nase statt zu sagen:

„Lieber ein altes aber legales CS2 für´s Volk statt eines geklauten CS6 mit dem ich meinen Umsatz mache.“

Also tingeln die Leute, wenn Sie auf der Suche nach Photoshop sind wieder in die Filesharing-Portale und holen sich die CS6…illegal, am besten noch Viren verseucht….denn nicht jeder Student hat mal eben 250 EUR für die Student-Lizenz…geschweige denn wird Max Mustermann keine 799 EUR für eine Lizenz von Photoshop ausgeben…oder von mir aus 120 EUR für die Photoshop Elements Version ausgeben, wenn er auf seinem MacBook Pro Pixelmator für unter 20 EUR bekommen kann und auf PC mit Gimp & Co. nicht mal einen Cent bezahlen muss. Und gerade hier hätte Adobe ein kleines marketing-technisches Husarenstück vollbringen können. Personen mit einer Upgradefähigen CS2 könnten ja auf die Idee kommen nach und nach auf CS6+ upzugraden…somit hätte man eine potentielle Zielgruppe abgeholt, die vielleicht so in der Form nie auf die Idee gekommen wäre sich eine Creative Suite zuzulegen. Für Adobe wäre das mit Sicherheit ne Überlegung gewesen, denn lieber 400 EUR im Geldbeutel, statt 2.400 EUR die ich gerne im Geldbeutel hätte…aber nicht bekommen werde. #fail

Meine 5 Cent.




Zum Download (Computerbild)





Schreibe einen Kommentar