Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
Print Friendly

 

So…wie Gestern schon angekündigt, wollte ich noch kurz auf das letzte Highlight von Day 1 eingehen. Der (Überraschungs-) Vortrag von Sascha Lobo.

Der Mann polarisiert wie eh und je…die einen lieben seine Art (Mischung aus Übersicht und Arroganz), für die Anderen ist er einfach nur noch kommerziell, Mainstream und Selbstdarsteller. Für mich ist er einfach ein Social Media Mensch mit guten Entertainer-Qualitäten, der mit seiner (gespielten) herablassenden Art ernste Themen mit einer Prise Witz transportiert.

Gerade Letzteres kam gestern aber sehr kurz, und sein Vortrag war irgendwie anders als sonst. Es ist hart zu beschreiben, aber über der sonst locker arroganten (Ich weiß, ich verwende das Wort inflationär) Art lag irgendwie gefühlt eine Schwere, die ich so von ihm nicht kenne. Es war fast so, wenn er ins Publikum geschaut hat, als würde er auf eine pechschwarze Gewitterfront schauen die aufzieht. Und so verlief meiner Ansicht nach auch der Vortrag.

Themen wie Netzneutralität vielen genauso in dem Vortrag, wie Bandbreitenlimitierung, Leistungsschutzrecht und Netzpolitik im Ganzen. Und wie auch schon in den Jahren davor hat er mit viel Pathos und Dramaqueen die versammelte Netzgemeinde aufgefordert hier aktiv zu werden/zu bleiben.

Es hatte so ein wenig was von “Einschwören auf die große Schlacht” die kommen wird. Die “Guten” (Netzpeople) die für freie Informationen kämpfen vs. den “Bösen” die gar nicht so genau definiert sind (aber hauptsächlich die Politik). Und dieses Mal wird es nicht so sein wie bei ACTA und Co. … Das wir schon heute von Google nicht mehr das angezeigt bekommen, das der Nachbar beim selben Suchbegriff sieht wissen wir…aber das nun mehr und mehr das Recht am freien Informationszugang beschnitten werden soll geht entgegen allem wofür das Netz damals verstanden wurde.

Es bleibt abzuwarten. Jedenfalls war nach dem Vortrag die Stimmung gedrückter als sonst…wie gut, dass danach an der re:fill Bar die Stimmung wieder lockerer wurde.

Schaun wir mal was kommen wird.

Wer sich den Vortrag nochmal anschauen möchte, bei Spiegel Online gibt’s die Möglichkeit:

 




Zum Video – Teil 1





Zum Video – Teil 2


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.