Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
Print Friendly

Mein Blog unterstützt die Sternenbrücke

 

BonPrix schaut in Richtung Social Media…genauer gesagt in Richtung der Blogger! Dazu ruft BonPrix die Blogger-Community auf per Einbindung ihrer Charity-Logos und eines kleinen Beitrags für eins der beiden Projekte sich zu entscheiden, die ich auch hier gerne vorstellen möchte:

Kinder-Hospiz Sternenbrücke

Seit 2003 hilft die Sternenbrücke Kindern, Jugendlichen und seit 2010 auch jungen Erwachsenen bis zu einem Alter von 27 Jahren mit verkürzter Lebenserwartung, ein würdevolles Leben bis zu ihrem Tod führen zu können.

Weitere Informationen:
www.sternenbruecke.de

und das zweite Projekt:

Tirupur School for the deaf (bonhelp)

In der Tirupur School for the deaf leben zur Zeit 350 gehörlose Kinder aus sehr armen Familien, einige Waisen oder Halbwaisen. In der Schule lernen die Kinder als erstes die Gebärdensprache lesen und schreiben und bekommen die gleiche Ausbildung, wie in anderen Schulen.

Weitere Informationen:
www.bonhelp.de

Egal für welches Projekt man sich entscheidet, für jeden veröffentlichten Posts spendet BonPrix 50 EUR (also entweder an das Kinder-Hospiz oder an die Tirupr School for the deaf). Klingt nach nem coolen Deal. Ein Logo und 50 Euronen wandern in ein gutes Projekt. Ich war ja schon geneigt bei der Ansage mal eine kleine Mobilisierung meiner Buddies zu starten…na ja, bis ich mal einen Blick in die Teilnahmebedingungen geworfen hab.

Da hab ich dann den folgenden Passus gelesen:

1.2. Die Spendenaktion dient der finanziellen Förderung des Kinderhospiz Sternenbrücke sowie der Tirupur School for the deaf. Für jeden Teilnehmer spendet bonprix einen Betrag von 50€ an die vom Teilnehmer gewählte Einrichtung, bis zu einer maximalen Gesamtspendensumme von 5.000€. Dies entspricht der Teilnahme von 100 Blog- bzw. Webseitenbetreibern.

Ok…da war´s dann auch schon wieder vorbei mit meiner Motivation meine Leute zu mobilisieren. Denn, wenn ich was weiss…dann das die Blogger-Community unglaublich schnell reagieren kann (wenn sie will). Und bei sowas reagiert die Blogger-Szene recht schnell, wenn´s um die „Gute Sache“ geht. Wer´s nicht glaubt…gebt mal in das Suchfeld bei Google „https://www.bonprix.de/service/blogging-for-charity“ ein und schaut euch mal an, wieviele Links da aufgelistet werden. Sprich: Die 100 Links die gebraucht werden um die 5.000 EUR Spendensumme zusammen zu bekommen sind mit Sicherheit schon erreicht und überschritten. So…was passiert also mit den vielen Links, die jetzt noch die kommenden Tage und Wochen von den Blogs der Nation auf die BonPrix-Seite linken werden? Nun sie werden ohne Frage BonPrix im Bereich Natural Search nach oben schieben. Ich hab jetzt nicht das Mega Know-How im Bereich Media-Value Ermittlung…aber ich glaub das braucht man auch nicht, um zu sehen das jeder eingesetzte Euro ein gut eingesetzter Medien-Euro ist. Titel-Seite „WuV“…ein paar Szene-Blogger haben sich der Aktion auch angenommen und (was meiner Ansicht viel wichtiger ist und mir bei meinem kleinen Quick-Research auffiel)…viele Blogs von vielen jungen Mädels/Frauen…(Zielgruppe, ick hör dir trapsen). Also getreu dem Motto „Tue Gutes und sprich darüber“.

Warum ich trotzdem das Logo auf meinem Blog platziere? Weil BonPrix 5.000 EUR an zwei Projekte spendet. Und da gehört es sich das man „Danke Bon Prix“ dafür sagt….zum Einen das mit dem Geld Menschen geholfen wird…zum Anderen das ihr die Blogger-Community auf eine sehr charmante Art angesprochen habt. Aber in erster Linie weil das Geld an Menschen geht die es wirklich brauchen.

Wer auch diesen Institutionen finanziell helfen möchte, der findet übrigens auf der Seite entsprechende Spendenmöglichkeiten.

Update 01.01.2014:

Als ich im Nachgang nochmal auf die Seite gegangen bin, habe ich festgestellt, das Bon Prix die Spendensumme von ursprünglich 5.000 EUR auf 20.000 EUR aufgestockt hat. DAS nenn ich mal nen fairen Zug. Offensichtlich hat man die Reichweite einer solchen Aktion unterschätzt bei Bon Prix. Umso schöner zu sehen das man auf diese Art und Weise bei Bon Prix darauf reagiert! Bravo!

Herzlichst,

Chris
(c3surfstheweb.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.