Free for Mac, PC, iOS, Android: Telegram

Whatsapp kennt jeder. (Fast) Jeder Smartphone Nutzer hat es auf seinem Gerät installiert, und Whatsapp hat wohl wesentlich dazu beigetragen das die SMS stark rückläufig ist. Nun hat aber Whatsapp 2 eklatante Probleme:

1.) Nachdem sich mal ein paar Leute mit dem Thema „Whatsapp vs. Sicherheit“ auseinander gesetzt haben hat sich gezeigt das Whatsapp beim Thema „Sicherheit“ ganz und gar nicht gut da steht.

2.) Whatsapp wurde von Facebook geschluckt. Wenn man jetzt mal überlegt wie viele Daten Facebook schon pro User gesammelt hat und jetzt auch noch die Datenflut von Whatsapp analysieren kann, dann wird dem halbwegs sensiblen Internetnutzer schwindelig. Google weiß schon eine Menge über uns. Ich bin mir sicher: Facebook weiss inzwischen mehr von uns.

Diese beiden Geschichten haben dazu geführt, dass Alternativen zu Whatsapp auf einmal in den Focus gerückt sind. Alternativen die zumindest ein Basis-Paket an Sicherheit versprechen.

Eine Alternative, welche neben Threema (kostenpflichtige App) im Fokus stand, war Telegram.

Wie auch Whatsapp kann man mit dieser App:

  • Kurznachrichten versenden
  • Bilder versenden
  • Videos verschicken
  • Sprachnachrichten aufnehmen und verschicken

Also das komplette Paket.

Was mir an Telegram besonders gefällt:

Telegram ist multidevice fähig. Nicht nur das es auf den gängigsten mobilen Plattformen funktioniert (iOS und Android), es funktioniert auch auf dem Desktop (Win + Mac). Damit muss man nicht immer sein Handy in der Nähe haben um Nachrichten empfangen zu können. Auch bei der Arbeit am PC oder am Mac kann man die gleichen Nachrichten empfangen. Dazu muss man nur seine Handynummer angeben und den Verifizierungscode eingeben.

Telegram hat eine API für Entwickler. Im Gegensatz zu Whatsapp verschliesst sich Telegram nicht anderen Anwendungen. Ok, das hat jetzt für den User keine Vorteile…aber ich mag es, wenn man sich offen gegenüber anderen Entwicklern verhält.

Telegram bietet in Punkto Nutzerfreundlichkeit keine Einschränkungen im Vergleich zu Whats App.

Thema Sicherheit:

Das ist so ne Sache…was ist sicher? Sicher ist das Whatsapp nicht sicher ist. Sicher ist auch das Telegram einen gezielt angelegten Hacker-Angriff wohl nicht standhalten würde. Aber dem Otto-Normal-User sollte zumindest ein wenig mehr Sicherheit zu Gute kommen mit dieser App. Die angebotenen Features wie „Verschlüsselung der Nachrichten“, Selbstzerstörung von privaten Nachrichten nach einer bestimmten Zeit sind Punkte die man hier ins Feld führen kann. Ob das alles zu mehr Sicherheit führt…ich weiss es nicht. Aber zumindest scheint nach den Berichten die ich so gelesen habe diese App wesentlich mehr zu diesem Punkt aufzubieten zu haben, als der Spitzenreiter unter den Kurznachrichten-Diensten.

screen_telegram

Wer also einmal ausprobieren möchte, kann sich die App einmal hier runterladen:

 

 

Download (Android)
Download (iOS)

Christian

Blogger, Tech-Nerd, Gamer...seit mehr als 10 Jahren schreibe ich über Dinge im Netz. Seit knapp 9 Jahren pflege ich jetzt c3surfstheweb.de. Mein Favorite liegt im Bereich Freeware, weil ich der Meinung bin das man auch mit Open Source Produkten ganz gut über den "Digitalen"-Tag kommt. Seit ebenfalls knapp 10 Jahren arbeite ich in der Werbung, wo ich Trends kommen und wieder gehen sehen. Auch darüber schreibe ich in diesem Blog.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.