Commodore is back mit einem Smartphone ? Leider nein :(

Es war der „Aha“-Moment meines heutigen Tages, als ein ehemaliger Kollege von mir einen Artikel aus der t3n postete (Link), der ankündigte das Commodore im Smartphone Segment wieder auferstehen sollte. „Halleluia!“ war so meiner erster Gedanke. Allein der Name Commodore lässt Bilder von Zack Mc Kracken, Gina Sister und Monty on the Run in meinem Kopf entstehen. Glückliche Kindheit und eine der schönsten Computer-Areas inklusive.

Was könnte also schöner sein, als ein Smartphone zu besitzen gebranded mit dem Logo das mit so vielen positiven Emotionen aufgeladen ist? Auf den ersten Blick waren die Specs auch gar nicht mal so schlecht:

• Display: 5,5 Zoll / 1.920 x 1.080 Pixel
• Prozessor: Octa-Core-CPU mit 1,7 GHz
• Kamera: 13 Megapixel (hinten), 8 Megapixel (vorne)
• RAM: 2 oder 3 GByte
• Akku: 3.000 mAh (austauschbar)
• Betriebssytem: Android 5.0
• Speicherplatz: 16 oder 32 GByte, erweiterbar per microSD-Karte
• Besonderheiten: VICE-C64-Emulator & Uae4All2-SDL Amiga-Emulator
• Preis: rund 270 Euro (16 GByte), rund 330 Euro (32 GByte)

Gut, mit den Flagships von Apple (iPhone 6S) und Samsung (Galaxy S6/S6 edge) kann das Commodore PET nicht mithalten, aber bei einem Preis von 270 € (16GB) und 330 € (32GB) kann man das ja nun auch nicht erwarten.

Voller Begeisterung machte ich mich sofort auf zu Youtube, da ich mir sicher war hier irgendwelche Videos von Prototypen oder erste Reviews der bekannten Smartphone-Vlogger zu finden. Ich fand auch ein Video auf Anhieb…leider liess das meine Vorfreude schon ein wenig sinken.

Nach dem Video sank dann meine Begeisterung, aber jetzt wollte ich es genau wissen was es mit der Story auf sich hat und hab mal recherchiert. Ich bin dann auch recht schnell fündig geworden in dem Artikel von Android Police. Leider gab es keine Wiederauferstehung der Firma Commodore. Es scheint sich hierbei lediglich um ein re-brandedes chinesischen Smartphone zu handeln.

Und wenn man sich die Bilder des OrgTech WaPhones anschaut (Link), dann erkennt man eine frappierende Ähnlichkeit mit dem angekündigten Commodore PET.

Man beachte die Kameralinsen und auch die Lautsprecher-Löcher, aber auch die Bedienelemente auf der linken Seite des Commodore PET…sieht schon alles ziemlich ähnlich aus. Andere Blogs haben diese Vermutung inzwischen auch geäussert.

Der Unterschied ist nur das das WaPhone für rund 132 € zu haben ist (zzgl. Steuern). Sprich man zahlt nur für das Label  ca. 150 €. Vielleicht gibt es hier und da noch die eine oder andere Modifikation (z.B. die Commodore Emulatoren), aber die Basis scheint die Gleiche zu sein.

Den endgültigen „Todesstoss“ für meine Begeisterung gab dann die Webseite (Link), auf welcher man sich für weitere Informationen registrieren kann.

Die Aufmachung der Seite ist (um es mal höflich zu umschreiben) „einfach“.

Richtig obskur wird es, wenn man sich die Datenschutz-Erklärung einmal anschaut:

Eine Gmail-Adresse für weitere Fragen…nun ja. Das sagt dann schon Einiges über die Professionalität aus. Schade. Wie schon anfangs erwähnt. Die Specs klingen nicht so verkehrt (wenn man das Preis-Leistungsverhältnis mit einrechnet). Aber ein günstiges China Smartphone ist und bleibt ein günstiges China Smartphone, auch wenn dieses tolle Logo aufgedruckt ist.

Es gibt wenige Marken, die so positiv aufgeladen sind…umso bedauerlicher ist es, dass niemand dieser Marke zu ihrem alten Glanz verhilft. Verdient hätte sie es.

Meine 5 Cent.

Update 31.05.2016:

Inzwischen ist das hier beschriebene Smartphone verschwunden, und auf der Webseite wird bereits ein neues Smartphone angekündigt. Ob dieses auch kommen wird, sei mal dahingestellt. Es scheint ja so zu sein, dass hier ein Rechtsstreit über die Verwendung des Namens entbrannt zu sein. Ich werde die Sache mal verfolgen.

Update 03.03.2018:

Inzwischen scheint das Commodore Phone zwar immer noch auf einer Webseite des Markeninhaber angepriesen zu werden, aber die Rezensionen bei Amazon kommen mir reichlich obskur vor. Gerade die 1-Sterne Bewertungen stehen in einem so krassen Gegensatz zu den 5-Sterne Bewertungen. Und statt des Startpreises von 249 EUR wird das Smartphone jetzt für 137 EUR angeboten. Jedoch stellt sich die Frage wer 137 EUR für ein China-Phone mit Android 5.1 ausgeben möchte, nur weil ein Commodore-Logo darauf prangt.

Schreibe einen Kommentar