Einleitung

Browser gibt es viele. Jeder hat so seinen „Favoriten“. Ich bin ein Freund des „Feuer-Fuchses“. Nicht nur weil er von der Performance besser abschneidet, als die meisten anderen Browsern, in Punkte Sicherheit vorne liegt, sondern weil er auch eine riesige Entwickler-Gemeinde hat, die munter Add-ons für den Browser entwickelt, welche das Surfen wesentlich angenehmer gestalten. Daher möchte ich an dieser Stelle einfach meine 5 beliebtesten Add-Ons vorstellen, die ich so in meiner Version nutze. Ich nutze noch ein paar mehr, aber diese sind dann doch mehr in Richtung Webentwicklung, und die braucht dann doch nicht Jeder.

01. Awesome Screenshot

Mein „Lieblings Add-on“, wenn man das so überhaupt sagen kann ist Awesome Screenshot. Das Add-on das sehr komfortabel Screenshots von Webseiten erstellt. Gut, das können viele andere Apps inkl. der bordeigenen Mittel auf PC und Mac auch können. Jedoch kann Awesome Screenshot noch ein Menge mehr. Neben der Auswahl ob ich nur einen bestimmten Teil der Webseite oder die komplette Webseite screenshoten möchte, habe ich im Anschluss auch noch die Möglichkeit Elemente wie Texte oder Formen meinem Screenshot hinzuzufügen. Das ist praktisch, wenn man auf bestimmte Elemente einen Fokus legen möchte. Das kann man zwar auch machen, wenn man einen regulären Screenshot mit einem Bildbearbeitungs-Tool im Anschluss editiert, aber warum sollte man das tun, wenn man das direkt machen kann?

Download

02. Twitter App

Wer twittert und das gerne und oft tut hat seinen Account immer gerne im Blickfeld. Wenn ich am bloggen bin, oder gerade auf Twitter ein Thema diskutiert wird will ich nicht ständig zwischen meinem Blog und dem Twitter-Tab hin und her switchen. Dafür gibt es ein sehr nettes kleines Add-on namens „Twitter App“. Das Add On macht erstellt ein iFrame wahlweise links oder rechts in deinem aktuellen Browser, so dass  man immer seinen Account in der mobilen Variante im Sichtfeld hat. Man hat also auch gleich alle notwendigen Funktionen und Informationen parat.

Was das posten von Tweets anbetrifft muss ich jetzt ein wenig „schummeln“. Das mache ich in der Regel nicht über die Twitter App itself, sondern nutze dafür die Dienste von Hootsuite. Deren Firefox Add-On Hootsuite Hootlet hat die angenehme Eigenschaft eine Seiten-URL automatisch in eine Short-URL umzuwandeln. Das macht die Sache dann doch etwas bequemer. Mit Twitter müsste ich diesen Schritt erst noch machen.

Download

03. Bookmark Checker

Mit Links ist das so eine Sache. Oftmals gibt´s die Seite nach einer Weile nicht mehr, und trotzdem liegt sie in den Bookmarks ab. Ich prüfe regelmäßig mit dem Bookmark Checker meine URLs ab, und nicht existierende URLs fliegen raus.

Aber das Add On kann noch ein paar mehr Sachen, so kann man auch wahlweise seine Lesezeichen auf leere Ordner oder auf Duplikate hin überprüfen. Auch eine praktische Geschichte, gerade wenn man verschiedene Link Listen zusammenführt. Dann kann das Testen auf Duplikate echt hilfreich sein.

Gerade Menschen die (wie ich) den Hang zum Link sammeln haben, sollten sich das Add on ruhig mal installieren.

Download

04. Print-Friendly & PDF

Wenn es etwas gibt was Browser irgendwie nicht auf die Reihe bekommen, dann die Möglichkeit Webseiten und Texte sauber auszudrucken. Ein PDF von einer Webseite zu erstellen ist immer eine Zumutung, da die wenigsten Webseiten auf ausdrucken ausgelegt sind. Aber was tun, wenn man dann doch einmal den Text von dieser oder jener Webseite braucht?

Print-Friendly & PDF hilft dem User hier ein wenig. Durch cleveres Ausblenden von bestimmten Seiteninhalten und einer sauberen Formatierung erhält man einen recht guten Ausdruck oder ein entsprechendes PDF, der sich auch aus direkt per Mail verschicken lässt.

Zum Vergleich (links Print-Friendly&PDF, rechts normales PDF via Druck-Funktion des Bowsers)

Download

05. Click&Clean

Bei dem Add-on Click&Clean handelt es sich um einen einfachen Weg den angesammelten Daten-&Cookiesmüll den der Browser so auf seinem Weg durch das WWW mitnimmt zu entfernen. Das Schöne an dem Tool ist die einfache Bedienung. Klicken…bestätigen….das war´s. Aber Click&Clean hat noch ein paar kleine Features mit an Bord, die man sieht, wenn man auf den Pfeil nach unten neben dem Icon in der Leiste klickt.

Es handelt sich hierbei aber meiner Meinung nach eher um so kleine Gimmicks, die keiner so richtig braucht.

Download

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.