Lumia 540 – Kein Smartphone für Jedermann

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Print Friendly

Einleitung

Seit dieser Woche gehöre ich zu den Windowsphone Usern. Mein altes Samsung Note 2 hat den Geist more or less aufgegeben, und mein Vertrag ist noch nicht zur Verlängerung da bin ich auf das Angebot eines bekannten Elektronik Marktes aufgesprungen und hab mir das Lumia 540 gekauft.

Vorab, das ist mein erstes Windowsphone. Ich hatte mal kurz so n Gerät der älteren Generation in der Hand, aber mehr als ein paar Minuten hatte ich so ein Ding noch nicht in der Hand.

Warum Windowsphone? Die Entscheidung auf ein Windowsphone umzusteigen stand schon länger im Raum. Hauptsächlich ist es die Neugierde. Ich bin seit Jahren iPhone User („zwangsweise“ über die Firmen für die ich gearbeitet hab)…privat bin ich eher den Android-Handys von Samsung zugeneigt. Aber Windowsphone fehlt mir noch in meiner Sammlung. Jeder schimpft so ein wenig auf Windowsphones und ich wollte einmal rausfinden, was da so dran ist. Und da kam das Angebot von Media Markt gerade recht mit dem 79 EUR Lumia 540. Also hab ich mir gedacht: „Was soll schief gehen?“ Im schlimmsten Fall hätte ich das Gerät bei ebay für 50 EUR eingestellt und würde es auch wieder los werden.

Aber ich muss sagen: Ich bin ein wenig (positiv) überrascht. Wenn man die Kommentare auf meiner Facebook Wall zu meinem Windowsphone Post liest, könnte man meinen das ich hier den „Fehlkauf des Jahres“ hingelegt habe. Aber ich kann nach etwas mehr als einer Woche sagen: Nein, bis jetzt bin ich eigentlich ganz zufrieden mit dem billigsten Windowsphone das es momentan zu kaufen gibt.

Was ich gut finde und wo das Smartphone echt noch nachlegen sollte habe ich hier mal zusammen geschrieben:

Optik/Haptik

Es ist schwarz, es ist aus Plastik. Gebürstetes Aluminium hatte ich auch nicht erwartet. Billig sieht aber auch anders aus. Ich hab mir schon zwei Mal so ein „China-Phone“ geholt (also so diese 40-80 EUR Handys aus China die man sorglos auf jeden Abenteuer-Urlaub mitnehmen kann weil es einem null weh tun würde, wenn so ein Gerät mal kaputt gehen würde). Die sahen alle nach 40-80 EUR auch aus. Billig…billiger….China-Phone. Da hat man es halt wirklich gemerkt das da so mal rein gar nichts stimmt. Diese Dinger liegen aber auch echt schlecht in der Hand…Du merkst es richtig, das diese Dinger einfach billig sind. Beim Lumia 540 ist das was Anderes. Es liegt gut in der Hand, das Plastik hinten wirkt leicht gummiert so dass da nichts irgendwie rutschen könnte. Lediglich wenn man auf dem Display rumtouched hat man so das Gefühl das es nicht das Gorilla3 Glas ist, das man von Samsung oder iPhone gewöhnt ist. Aber sonst liegt das Lumia echt gut in der Hand. Die abgerundeten Ecken machen es mir leicht das Gerät auch länger in der Hand zu halten. Nö, da gibt es nichts grossartig zu meckern.

Technik

Bei den inneren Werten muss man natürlich an allen Ecken und Enden Einschnitte in Kauf nehmen:

  • Kein NFC
  • Kein Fingerprint-Sensor
  • Pulsmesser gibt s auch keinen
  • 8 GB interner Speicher ist nun nicht wirklich ein „Brüller“
  • Der Snapdragon 200 Prozessor mit vier Kernen und 1,2 Ghz ist echt nicht gerade der Schnellste
  • Wasserdicht ist es auch nicht

Im Endeffekt, alles was man von einem „Flagship“-Smartphone erwarten heute erwarten würde, fehlt hier.

Es ist zwar nur eine „Kleinigkeit“, aber es fehlt die optische Benachrichtigung….irgendso ein blinkendes LED das mir sagt das ich eine Nachricht bekommen habe. Als Android-User davor war das zumindest immer ein nützliches Feature. Aber bedauerlicher Weise fehlt auch das hier.

Hier mal das Datenblatt:

[table “15” not found /]

Trotz all dieser Einsparungen läuft die Oberfläche echt flüssig. Auch die meisten Apps laden vergleichsweise in einem normalen Tempo, bei dem man keine Frustanfälle bekommt. Ander sieht das bei Spielen wie Candy Crush aus. Die App brauchte ne geschlagene Minute, um zu laden…also da braucht´s dann doch einiges an Gedult. Generell habe ich beerkt, sobald es in Richtung Grafik geht, laden die Apps auf dem Lumia 540 doch merklich langsamer. Apps wie zum Beispiel die Bahn-App laden dann aber wiederrum ohne größere Verzögerungen.

Display

Am meisten positiv überrascht hat mich das Display. Tief schwarz und eine Schärfe der Buchstaben die ich bei so einem Gerät nicht erwartet hätte. Ich musste auch mein Note 2 mal dagegen halten, und das hat nach meinem subjektiven Empfinden klar den schlechteren Screen. Keine Ahnung woran das liegt, denn von den Werten hätte eigentlich das Note 2 besser abschneiden müssen….tut es aber nicht. Auf dem Gerät zu lesen ist die wahre Freude. Ich hab mal einen Screenshot gemacht, einfach nur damit man mal sieht was ich meine.

Akku

Auch hier bin ich echt positiv überrascht. In den jetzt ersten beiden Wochen hält der Akku bei meinem „normalen“ Gebrauch locker den Tag durch. Und ich bin eigentlich jemand der das Handy immer „am Mann“ trägt, weil Mails und Twitter regelmäßig gechecked werden wollen.

Dual-Sim … eat this iPhone!

Den wirklich grössten Pluspunkt bei diesem 79 EUR Handy (ich weiss, ich wiederhole diesen Preis…aber das sollte man sich immer in den Hinterkopf rufen über welches Preis-Segment wir hier gerade reden) ist die Dual-SIM Funktion. Die Möglichkeit in diesem Handy zwei SIM Karten zu verstauen bringt diesem Gerät einen richtig fetten Pluspunkt! Die Integration ist dabei echt angenehm. Über einen Menüpunkt in den Einstellungen kann man sehr leicht bestimmen, welche Funktion von welcher Karte aus übernommen werden soll. Komplizierte Einstellungsorgien? – Fehlanzeige! Wie schon Eingangs erwähnt, ist das das erste Windowsphone das ich so in die Hand bekomme…also Einstiegsschwierigkeiten hatte ich so bis dato auch noch nicht. Die Einstellungen ingesamt werden bis dato leicht zu finden und entsprechend zu modifizieren.

Kamera

Was macht man sonst noch so gerne mit dem Smartphone? Klar: Fotos! Aber hier stimmen leider die Berichte der diversen „Hands on“-Videos auf Youtube. Die Bildqualität ist bei gutem Licht ok….aber sobald das Licht auch nur etwas schlechter wird, kann man die Bildqualität mal getrost in die Tonne treten. Die Bilder sind dann mehr oder weniger nur noch als „Erinnerung“ zu gebrauchen…wirklich gut sind die Bilder von der Qualität nicht.

Hier mal ein paar Beispiel-Bilder die ich mit dem Lumia gemacht hab:





WP 20160331 19 46 35 Pro








WP 20160403 16 25 28 Pro








WP 20160331 20 02 58 Smart



Also: Wer dieses Smartphone kauft, darf KEINE Ansprüche an hohe Bildqualität haben. Dafür ist dieses Gerät einfach nicht mit dem entsprechenden Typ Kamera ausgerüstet. Auch was die Auslösezeiten anbetrifft. Das Lumia hat gefühlt hat es eine Ewigkeit gebraucht bis es sich erbarmt hat mal ein Bild festzuhalten…Also dieses Handy ist definitiv nichts für die Spontanfotografie. Einfach nur gruselig!

Pluspunkte

  • Display 
  • E-Mail App
  • Office 365 Integration
  • Lange Akku Laufzeit
  • Dual-Sim
  • Preis

Minuspunkte

  • Die Kamera ist nur für Schnappschüsse zu gebrauchen (wenn überhaupt)
  • Kein Snapchat oder Pokemon Go oder was sonst noch „aktuell und hot“ ist
  • CPU lässt spielen kaum bis gar nicht zu
  • Viel Plastik

App-Qualität, ein klares Manko bei Windowsphones

Was mich in der Tat an meinem neuen Smartphone stört sind einige Apps. Nicht das die wesentlichen Apps nicht vorhanden wären, Whatsapp, Facebook & Co. sind ja vorhanden, das ist nicht der Punkt, aber wie diese daher kommen ist in der Tat ein Problem. Die Facebook-App scheint Probleme beim Bilder-Upload zu haben, die Instagram-App kann keine Direktnachrichten versenden (scheint irgendwie nicht aus dem Beta-Stadium herauswachsen zu wollen)…Amzone-Prime App (zum Musik hören) fehlt komplett. Leute, was soll das? Irgendwo scheint da der Wurm drin zu sein.

Am meisten wurmt mich aber das Fehlen von Snapchat und der „normalen“ Google Apps. Warum gibt es kein Google Mail, kein Google Drive und auch kein Google Maps auf Windowsphones ? Gerade die automatische Bilder-Sicherung auf dem eigenen Space fehlt mir doch gewaltig. So konnte man zumindest immer sicher sein das die eigenen Bilder schön bei Google gesichert wurden, und im Falle einer Neuinstallation musste man nicht vorher sicher stellen das alles gesichert ist. Klar, jetzt könnte man sagen das man ja auch alles auf seinem Windows Space sichern, aber hey….ich hab jetzt Jahre lang das mit Google gemacht, und ich sehe nicht ein jetzt hier zu wechseln.

Warum sich ausgerechnet Google hier ziert….bzw. Microsoft hier bockt (keine Ahnung was letztendlich der Grund ist) kann ich nicht so richtig nachvollziehen.

Wer aber meinte, es gäbe nicht genug Apps, dem muss ich sagen: Nein, das stimmt nicht. Es gibt genug Apps für den Tagesgebrauch.  Allem voran die Office Apps sind der Knaller! So eine gute Integration von Office hab ich auf den anderen Marken immer vermisst. Und gerade wenn man mit MS Office 365 arbeitet ist diese Integration echt ein Schmakerl!

Auch E-Mails auf einem Windowsphone zu lesen und zu schreiben ist echt angenehm. Die von Haus aus installierte App zeigt einem sehr übersichtlich die eingegangenen Mails an. Im Detail-Modus bekommt man die Mails auf weissem Grund mit der gestochen scharfen Schrift angezeigt, so dass das lesen der Mails kein Thema ist!

Zusammenfassung

Entgegen den Unkenrufen aus dem Web: Bis dato macht das Lumia 540 eine gute Figur…in dem Preis-/Leistungssegment würde ich dem Microsoftphone sogar eine sehr gute Performance bestätigen. ABER das Lumia ist nicht für Jeden das richtige Einstiegshandy. Instagram-verliebte Gamenerds die den ganzen Tag am liebsten Snapchatten werden den Tag verfluchen, an dem sie ihre Euronen in dieses Handy investiert haben.

Als low-cost Geschäftshandy, dass zum E-Mails lesen gedacht ist und ein solides Offline-Navi inkludiert mit dem man vielleicht hier und da auch eine Whatapp abschickt, für den dürfte das Lumia 540 auf alle Fälle ein Blick wert sein. Wie gesagt….79 EUR…da kann man nicht sehr viel falsch machen.

Ich bin mal gespannt, wie sich das Handy in den kommenden Wochen schlägt. Bei Bedarf werde ich diesen Artikel noch updaten.

Schreibe einen Kommentar