Wer Bilder im Netz sucht bewegt sich meistens auf sehr sehr dünnem Eis. Zu restriktiv ist das Copyright inzwischen geworden und zu viele Anwälte sehen in der Abmahnung unerfahrener Webseitenbetreiber ein nettes und einfaches monatliches Zubrot. Daher gilt hier auch mein erster Rat: Finger weg von Bildern aus der Google Suche wenn ihr damit eure Webseite bestücken wollt. Um hier vor diesen Abmahn-Anwälten so halbwegs save zu sein empfiehlt es sich unbedingt auf klar auf Bildmaterial zurück zu greifen das unter die Creative Common Lizenz fallen. Auf alle Fälle sollte man auch sich unbedingt die Nutzungsrechte an dem gewünschten Bild sehr sehr genau durchlesen. Eine Plattform, wo man sich relativ gutes Bildmaterial holen kann ist: Pixabay.com

Die Plattform Pixabay bietet ein relativ umfängliches Portfolio an Bilder an, die unter die CCO fallen (ca. 570.000 laut Wikipedia). Das bedeutet das die meisten Bilder sowohl für private als auch kommerzielle Zwecke genutzt werden können. Dabei ist Pixabay denkbar einfach aufgebaut. Ein Suchfeld….that´s it! Erinnert sehr stark an Google und das ist auch so natürlich eine gelernte und gute Mechanik. Einfach den gewünschten Suchbegriff eingeben und pixabay spuckt ein Ergebnis aus. In der Regel ist die erste Zeile der Suchergebnisse „sponsorded“ by Shutterstock. Hier kann man sich kommerzielle Bilder gegen entsprechende Euronen kaufen. Gerade bei kommerziellen Projekten sollte man immer die Überlegung anstellen nicht lieber bei solchen Portalen einkaufen zu gehen, da ihr hier dann definitv auf der sicheren Seite seit.

Zurück zu Pixabay. In der Regel könnt ihr hier das gewünschte Bild in verschiedenen Größen bis 1920×1080 (also Full-HD) ohne Registrierung runterladen. Wollt ihr die Originalgröße downloaden müßt ihr euch kostenlos bei Pixabay registrieren. Dauert nicht lang und der Prozess ist auch recht schlank gehalten. Somit solltet das auch kein Thema sein.

Neben dem gewünschten Bild stehn die Nutzungsbedingungen, die man sich auf alle Fälle IMMER sehr genau durchlesen sollte (siehe Bild).
BildrechteManchmal steht hier auch das ein Bildnachweis erforderlich ist, was für euch bedeutet, dass der Eigentümer des Bildes auf eurer Webseite als Eigentümer genannt werden möchte. Dem solltet ihr dann auch unbedingt nachkommen. Es ist ja auch eine Form der Höflichkeit den Menschen zu nennen, der euch mit guten Bildern versorgt. Ich mach das auch gelegentlich ohne das es gefordert ist.

Wenn ihr also das Bild eurer Wahl gefunden habt, sollte dem Download und der Nutzung nichts mehr im Wege stehen.

Ein kleiner Tip: Sofern ihr wirklich mit diesen Bildern arbeiten wollt (vor allem kommerziell) solltet ihr auf Bilder wo man Menschen eindeutig identifizieren kann verzichten. Gerade hier ist die Gefahr das man gegen Nutzungsrechte verstößt am höchsten!

Was ich auch noch zusätzlich mache ist ein Screenshot der Seite mit dem Bild das ich runterlade um im Worst Case zumindest nachweisen zu können, woher und mit welcher Lizenz ich das Bild erworben habe.

Zur Webseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.