Windows Phone 10 – da geht noch immer was

VonChristian

Dez 10, 2017 , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

So, ich gehöre wieder zur Windows Phone Fraktion. Jetzt könnte man natürlich unken, dass man hier auf ein „totes Pferd“ aufgesprungen ist. Und ja, stimmt ja auch…zum Teil. Warum zum Geier sollte man dann noch auf dieses tote Pferd aufspringen? Die Antwort lautet schlicht und ergreifend: Lumia 950 XL mit Windows 10.

Das letzte große Flagship Smartphone aus dem Hause Nokia (oder halt Microsoft, nachdem Microsoft sich entschieden hat den Namen NOKIA aus dem Rennen zu nehmen). Dieses Smartphone und das Betriebssystem haben trotz ihres Alters von 2 Jahres+ (was bei Smartphones ja dann doch schon n gewisses Alter ist) ein paar Punkte die man vielleicht mal kurz berücksichtigen sollte. Wenn es um einen sinnvollen Einsatz geht.

1. Preis

Während man für ein neues Lumia 950 XL immer noch stolze 400 EUR bezahlen muss, kann man auf ebay jetzt so ein Flagship für zwischen 140-200 EUR bekommen. Wenn man sich jetzt mal anschaut, was ein Smartphone mit einer solchen technischen Ausstattung in der Regel kostet, sind das eigentlich recht überschaubare Kosten. Ich für meinen Teil hab 146 EUR für ein gebrauchtes Lumia 950 XL gezahlt. War wahrscheinlich auch n “Lucky Shot”, in der Regel wechseln die Geräte für um die 180 EUR den Besitzer.

2. Die Kamera

Auf alle Fälle der Hauptmotivationsgrund mir dieses Smartphone zu holen. Denn wenn auch einige Youtuber auf das Handy nicht sonderlich gut zu sprechen sind, in einem sind sich aber alle einig: Die Kamera ist eine Benchmark im Smartphone Bereich, und das bis heute. Bis das Galaxy S8 bzw. das iPhone 7S rauskamen, war es sogar die Benchmark overall. Das verbaute ZEISS-Objektiv und die Software in Kombination lieferte und liefert bis heute abartig gute Bilder. Ich hab mich gerade erst wieder mit Kollegen von mir dazu ausgetauscht, die auch immer noch genau wegen dieses USPs auf Windows bleiben. Die Bildqualität ist einfach nur der Hammer. Und da ich jetzt auch die ersten Bilder gemacht habe, kann ich das voll und ganz bestätigen: Die Kamera ist der Hammer!

3. Alle Apps, die man zum “überleben” braucht sind doch (noch) da

Viel gescholten wurde das Microsoft Smartphone für das Fehlen von Apps, und ja die Anzahl der Apps ist Vergleich zu iOS und Android lächerlich gering. Und das stimmt auch. Aber wie viele Apps nutzt man eigentlich wirklich? Kleine Selbst-Analyse:

Laut meinen Einstellungen hab ich 141 Apps auf meinem Android Smartphone installiert (WTF ?!?!?!?!? 141 Apps !?!? Ich muss dringend mal wieder löschen) Laut meinem Datenprofil nutze ich aber effektiv (also unter effektiv verstehe ich Apps, die tatsächlich mehrere MB Datenvolumen verbrauchen) 26 Apps.

Von den 26 besagten Apps gibt es 15 für Windows Mobile direkt. Halt so die “üblichen Verdächtigen” wie Whatsapp, Facebook, Twitter und Instagram. Zu den 11 Apps, die ich nicht im Windows Store gefunden habe gehören (oh Wunder) die Google Apps:

  • Google Foto
  • Snapchat (die Hoffnung kann man auch getrost begraben das es die App nochmal auf Windows Phones jemals geben wird)
  • InstaFollowers (a weng Analytics für seine Social Media Aktivitäten braucht jeder)
  • Google Maps
  • Google Chrome

Der Rest sind Games und Apps die ich mir zum reviewen runtergeladen hab.

Diese App vermisse ich dann leider doch:

  • Amazon Prime Video aber es gibt da so einen kleinen “workarround”…nicht schön aber es scheint zumindest zu funktionieren (Windows Phone User scheinen ja aufgrund des Mangels an Apps kreativ bzw innovativ zu sein.)
  • RMV App. Ich bin kein Freund von “am Fahrscheinautomaten stehen”. Mit der App geht halt das Fahrschein kaufen doch etwas bequemer.

4. Das User Interface

Gut, das ist so ne Geschmacksfrage. Die einen kommen mit der Apple Oberfläche toll aus, andere bevorzugen Android und seine Individualisierbarkeit und dann gibt s noch diese Gruppe der Windows Phone User. Ich mag das swipen nach unten. Für mich ist das die natürlichere Bewegung als links und rechts, aber das ist ne persönliche Sache.

Schade ist nur das es so in der Form keine App Entwicklung mehr in diesem Sinne mehr geben wird. Gerade im Hinblick ist das schon ein ziemlicher Nackenschlag, da ich ja schon gerne mal hier und da ein paar Kickstarter im Technik Bereich “pledge” 😉

5. Display Dock & Continuum

Ich will das mal ausprobieren. Ich bin der festen Überzeugung, dass Smartphones am Ende des Tages das Herzstück jeder Büroumgebung bilden können. Ich brauch kein Tablet, Notebook und Smartphone, wenn das “Herz” aus allem auch ein Gerät (mit multiplen Dockings) sein kann. In einem vorherigen Artikel hatte ich schon darüber geschrieben, dass eine Kombination aus der ASUS Padphone Technologie und Microsoft Windows eigentlich die perfekte Kombination wäre. Prozessorgeschwindigkeit, Speicherplatz und Arbeitsspeicher sind ausreichend vorhanden, um jede Business Applikation (z.B. Office) sauber und flüssig darzustellen. Warum es Microsoft bis heute dann noch nicht fertig gebracht hat ihr Betriebssystem so zu erweitern das man es auch auf ein Smartphone in vollem Umfang portieren kann, verstehe ich nicht. An den Ressourcen kann es nicht gelegen haben. Ich bin aber der festen Überzeugung, dass Microsoft noch vor Apple die Lücke zwischen mobilem und stationärem Betriebssystem schließen kann. Und dann könnte Microsoft den Platz einnehmen, den Blackberry vor Jahren im Smartphone Bereich bei den Businessgeräten inne hatte.

Copyright by Microsoft
Copyright by Microsoft
Copyright by Microsoft
Copyright by Microsoft
Copyright by Microsoft
Copyright by Microsoft

Fazit

Aber overall kann man sage: Nur weil Microsoft seine Smartphone Sparte “auf Eis” gelegt hat (ich glaub nicht so ganz daran, dass sich MS hier komplett aus dem Segment verabschieden wird, dafür ist der Sektor zu lukrativ). Und so lange die “most used” Apps immer noch verfügbar sind, wird es auch weiterhin Leute wie mich geben, die Microsoft hier eine Chance geben einen Nachfolger für das Lumia 950 XL zu offerieren. Warten wir´s mal ab 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.