7 Jahresrückblicke 2017 – So war das dieses Jahr

VonChristian

Dez 25, 2017 , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

2017 geht auf die Zielgerade. Noch 6 Tage dann schliessen wir das Kapitel 2017 und schlagen das Kapitel 2018 auf. Zeit einmal in sich zu gehen, zu reflektieren was dieses Jahr so gelaufen ist und sich Gedanken machen, was man im kommenden Jahr gerne alles machen möchte. Bekanntermaßen ist das auch die Zeit, wenn die großen Internetfirmen seine Besucher auch nochmal auf das Jahr zurückblicken läßt. Bestand mein persönlicher Jahresabschluss immer darin die “Album 20xx – Bilder eines Jahres” auf ZDF zu schauen (weil die restlichen Jahresrückblicke kann man getrost vergessen), hat Google diesen Platz mit eingenommen. Daher hier mal ein paar Jahresrückblicke, die man sich ruhig mal geben kann.

01. Google Year in Search

Allen voran geht wie immer Google. Sein 2-3 Minuten Video am Ende jedes Jahres bildet für mich immer den Anfang vom Ende und läutet die Jahresrückblicke ein. In den 2-3 Minuten bekommt man noch einmal im Schnelldurchlauf alle weltbewegenden Themen serviert und das sehr emotional. Eigentlich der Beste Jahresrückblick, den man online bekommen kann.

https://www.youtube.com/watch?v=vI4LHl4yFuo

02. Youtube

Auch aus dem Hause Google kommt Youtube am Ende eines jeden Jahres nochmal um die Ecke und lässt das Jahr noch einmal an uns vorrüber ziehen. Perösnlich mir a weng zu kitschig, weil da viele “Youtube”-Stars und Sternchen zu einem Stelldichein zusammengeurfen werden, damit sie zu einem seltsam anmutenden Musikvideo tanzen, aber hey…der Jugend von heute scheint das zu gefallen. Immerhin 171 Millionen Views hat das Video…kann also nicht so verkehrt sein.

https://www.youtube.com/watch?v=FlsCjmMhFmw

03. Twitter

Hatte Twitter letztes Jahr noch ein echt schön gemachtes Video zum Jahresausklang gemacht, so hat man dieses Jahr scheinbar darauf verzichtet und lässt stattdessen jetzt seine “Influencer” ihre favorite Tweets präsentieren. Na ja, das is es ehrlich gesagt….not #thishappened2017 #fail

Some of Twitter’s top creators pick their fav Twitter videos from 2017

04. Spotify

Wer wissen will was sich musikalisch in Deutschland 2017 so getan hat, kann sich ja die entsprechende Playlist reinziehen. Wenig überraschend dürften die Namen “Despacito” und “Ed Sheeran” sein…

05. CNN

Wenn man mal sich noch die durch die Nachrichtensender clickt, bekommt man hier und da auch noch einen Jahresrückblick. CNN macht hier für mich den Anfang.



Zur Webseite

06. New York times

Wenn man ein wenig über den Tellerrand nationaler Medienhäuser hinaus schaut, dann kommt man an der New York Times auch nicht vorbei. Schade, dass man hier kein Video aus seinen Top Stories gemacht hat, aber die Seite mit ihren entsprechenden Highlights zu lesen, ist auf jeden Fall ne Sache, die man tun sollte, wenn man der englischen Sprache mächtig ist.



Zur Webseite

07. Stern

Bei deutschen Medien hab ich gesucht, aber meine Ausbeute war nicht so wirklich prickelnd. Der Stern hat ein paar eindrucksvolle Bilder und ein paar entsprechende Zeilen dazu im Angebot. Nix Wildes, aber schnell durchgeklickt.



Zur Webseite

Fazit

Es war ein turbulentes Jahr 2017, und die Geschichte wird zeigen welche Veränderungen sich aus diesem Jahr ergeben haben und werden. Wir sind in einer Zeit, in der Egoismus und Nationalismus wieder ins Tageslicht getreten. Es scheint wieder salonfähig zu sein, gegen die zu treten die weniger haben aus Angst selbst weniger zu haben und was zu verpassen und aus Unwissenheit weil das Internet es so leicht macht, Stimmung zu machen.

2017 hat uns gezeigt das Politiker, die es eigentlich uns allen vormachen sollten inzwischen selbst nicht mehr wissen was richtig und was falsch ist. Aber das sollte uns alle nicht von ein paar fundamentalen Wahrheiten wegbringen:

  1. Wir alle. Egal welcher Nationalität oder Geschlecht wir angehören, wir leben auf diesem wunderschönen Planeten. Und in einem Umkreis von Milliarden und aber Milliarden Kilometern gibt es nichts Vergleichbares. Lasst uns das mal bitte als „gemeinsames Geschenk“ betrachten und auch so versuchen miteinander zu leben.
  2. Wir können verschiedener Meinungen sein. Lasst uns aber alle den demokratischen Weg gehen und das fair ausdiskutieren, auch wenn am Ende jeder bei seiner Meinung bleibt.
  3. Reicht die Hand dem der sie braucht. Und haut dem auf die Finger, der diese missbraucht.

In diesem Sinne: Auf ein gutes und erfolgreiches Jahr 2018!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.