Free for iPhone: 8 kostenlose Apps, die man auf dem iPhone haben sollte

VonChristian

Aug 10, 2018 , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Alle Welt schreit nach den „10“…“10 besten Kaufprogramme“…oder „Die 10 BESTEN….wirklich ALLER ALLER ALLER besten Tools für deinen PC“…ich könnte hier jetzt mal gelinde ein paar Stunden verbringen diverseste Top 10 Lists aufzuzählen…stattdessen erzähl ich euch lieber was über 8 Freeware-Apps, die ich euch ans Herz lege.



Zu iTunes

Viber (Telefonieren)

Für alle iPhone-User die keine Phoneflat in alle möglichen Netze haben ist diese App wohl die Antwort. Viber greift auf euer Telefonbuch zu und sucht sich die Leute raus, die auch Viber installiert haben und zeigt diese an. Per VoIP stellt die App dann eine Sprechverbindung her und das alles for free…ihr „zahlt“ im Endeffekt mit eurem Datenvolumen, wobei aus Erfahrung weiß ich das Sprachübertragungen nicht sonderlich viele KBs fressen…auf alle Fälle ist es mit Sicherheit billiger als deinen Mobilfunkanbieter zu telefonieren.

Das hat man ja auch daran gesehen wie lange sich die Buben gegen diese VoIP´s Tools (z.B. Skype) gewehrt haben…die wissen schon warum ;-)Ein riesen USP ist wohl die Tatsache, das egal wo ihr euch auf der Welt befindet…sobald ihr euch in einem WLAN befindet könnt ihr telefonieren.

Also die „Mama, ich bin in Kenia“-Anrufe kosten nix mehr in Zukunft (na ja, ausser die Kosten für die Beruhigungspillen der Mutter) Auch Kurznachrichten kann man über dieses Tool for free versenden… also wozu SMS verschicken ?



Zu iTunes

Instagram

Eine der genialsten Geschichten am iPhone ist wohl das Fotografieren. Steve Jobs hat das so schön auf dier Developer Conference (Jun 2011) gezeigt das das iPhone den meisten Kameras so langsam den Rang abläuft. Und es stimmt ja auch…fotografieren mit dem iPhone macht einfach Spass…aus der Hüfte geschossen oder ordnetlich ins „Visier“ genommen…das iPhone spuckt inzwischen echt gute Qualität aus. Aber wie macht man guten Fotos „besondere Fotos“ und das for free….Instagram heißt die Antwort. Ich kenne bis dato keine kostenlose App die solche genialen Fotofilter hat. Nachdem man sich einen Account bei Instagram erstellt hat kann s direkt auch schon losgehn…Foto schiessen…App starten…Foto laden und aus einem der Filter auswählen. Schon wird aus einem normalen Foto ein Retro-Foto…ein S/W Bild usw. gerade die Retrofilter die das Bild wie eine vergilbte 70-ziger Jahre Fotografie aussehen lassen bzw. wie ein Polaroid sind einfach spitze ! Ein echtes MUST-HAVE!!!



Zu iTunes

NAVMII (Navigation)

Nokia hat s vorgemacht….die Android-Handies sind hinterhergezogen…nur Apple hatte da irgendwie n Problem mit: kostenlose Navigation für Alle.Aber auch das hat ein Ende dank Navfree GPS. Das auf OpenMaps basierende Navi schluckt zwar mal freundliche 650 MB auf deinem Handy…dafür gibt s aber auch ein vollwertiges Navi für lau.

Ich hab mal so geschaut, was die Fachpresse schreibt. So sonderlich angetan sind se nicht von dem Ding…aber ich hatte bis dato noch keine Probleme. Ok, die Eingabe eines Zielorts könnte man echt a weng verbessern, aber ansonsten hat das Ding echt alles was ich von einem Navi erwarte.

Es schaltet sich automatisch auf Nachtmodus…die Anweisungen kommen rechtzeitig…soweit bis dato kein Problem gehabt. Also wer noch kein Navi hat…hier gibt s eins for free 🙂



Zu iTunes

Tagesschau (Nachrichten)

Nachrichten-Apps gibt´s ohne Frage massenweise, aber überzeugend ist meiner Ansicht nach bis dato nur die Tagesschau-App. Nicht nur weil sie vom redaktionellen Inhalt her auf einem soliden Fundament steht.

Auch der Umfang des multimedialen Inhalts lässt keine Wünsche offen. So kann man sich immer die verschiedensten Versionen der Tagesschau (Tagesschau, Tagesthemen, Tagesschau in 100 Sekunden) anschauen…auch besteht die Möglichkeit des Live-Streams, wenn man zu den jeweiligen Zeiten (z.B 20 Uhr) die App anschaut.

Nicht umsonst ist die Tagesschau immer noch unangefochten die Nr.1 der deutschen Nachrichtensendungen. Dies setzt sich im Netz nahtlos fort.



Zu iTunes

Google Maps (Navigation)

Google Maps ist wieder da ! Nachdem Apple den Konkurrenten von seiner Plattform iPhone verbannt hatte, um seinen eigenen Kartendienst zu pushen, kam man nicht umhin einzugestehen das dieser alles Andere als ausgereift ist. Google hin dessen war nicht faul und hat seiner App ein paar recht nützliche Features hinzugefügt.

Das Wichtigste: Navigation wie auf den Android-Handys. Jetzt kann der geneigte iPhone-User auf das gleiche Navi zugreifen, wie es Besitzer der Handys mit dem kleinen Roboter. Ich hab das selbst mal ausprobiert. Die Navigation funktioniert solange das Handy im mobilen Netz ist toll, sagt immer rechtzeitig wohin die Reise geht und als besonderes Feature wird auch noch die Streckenauslastung in die Routenplanung mit aufgenommen und angezeigt, das man bis dato nur als TMC-Feature von Navigationsgeräten kannte.

Alles in Allem…die beste Navi-App die man for free bekommen kann!



Zu iTunes

My Taxi (Mobilität)

Wer kennt das nicht: Neue Stadt…du stehst da…und du brauchst ein Taxi. Telefonnummer vom Taxi Dienst nicht zur Hand…es ist spät und du willst einfach nur nach hause. Seit My Taxi ist das kein größeres Problem mehr.

Besonders in Großstädten findet sich diese App in fast allen Taxis, in denen ich gesessen habe. Ich hab mir auch mal die Zeit genommen mich mit diversen Taxifahrern zu unterhalten. Der Taxifahrer gewinnt, da er nur eine Gebühr pro Vermitteltem Auftrag bezahlen muss, im Gegensatz zu den bisherigen Systemen, die auf einer monatlichen Miet-Gebühr beruhen (und die is echt nicht ohne. Ich hab schon gestaunt, was so ein Kasten kostet).

Wichtigster Vorteil für den User: Er sieht sofort wo sich Taxis im Umfeld befinden, die App zeigt an wenn der Fahrer unterwegs ist und wie weit er noch weg ist. Hat der Nutzer auch noch ein Paypal-Konto braucht er für die Taxifahrt nicht einmal mehr Bargeld oder Karte dabei zu haben…auch Mobile-Payment ist mit der App möglich.

Eine App, bei der jeder gewinnt!



Zu iTunes

Laut.fm (Unterhaltung)

Musik auf die Ohren ! Nichts ist langweiliger als wenn man irgendwo rumsitzt und keine Musik dabei hat, bzw. die eigene iTunes Libary nicht mehr anzuhören ist.

Freshe Tunes müssen her! Hier ist laut.fm eine der besten Möglichkeiten dem Abhilfe zu schaffen. Hunderte (wenn nicht tausende) von privaten Webradios sind bei laut.fm versammelt und können nach eigenem Gusto ausgewählt und angehört werden. Dazu gibt´s in den meisten Fällen auch noch eine Track-Anzeige um sich den Track dann bei Gefallen auch noch später zu kaufen.

Dazu gibt´s erstaunlich wenig Werbung was auch gut so ist.



Zu iTunes

DB Navigator (Mobilität)

Deutsche Bahn. Viel Hohn und Spott muss die Bahn immer mal wieder aushalten, und mit der Preis-Politik bin auch ich nicht so ganz konform, samt den im Winter üblichen Verspätungen.

Aber eines kann man der Bahn nicht absprechen: Die App die sie anbietet ist ein nützlicher Helfer für Bahnreisende. Zusammen mit DB-Tickets wird auch das klassische Bahnticket überflüssig…aber Vorsicht: man sollte stets genug Saft im Handy haben…sonst wirds bei der nächsten Ticket-Kontrolle peinlich.

Die App informiert auch über evtl. Verspätungen (was gerade im Hochsommer und im

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.