Free for Web: mockuper.net

Jeder der gerne seine Layouts oder seine Fotos gerne schöne zeigt möchte natürlich auch immer mit bestem Bildmaterial aufwarten. Wenn das Projekt präsentiert werden soll, dann sieht es natürlich immer “cooler” aus, wenn man die Webseite in dem Umfeld präsentiert, wo sie letztendlich auch stattfindet: Auf dem Computer! In der Regel hat man dafür dann eine Photoshop-Datei in der Kreation und ein freundlicher Kreative baut einem dann so ein schönes Mockup. Aber was ist, wenn gerade kein freundlicher Kreativer zur Stelle ist, oder man selbst kein Photoshop auf dem Rechner hat um so ein schönes mockup zu bauen? Bis dahin hat man dann über recht umständliche Wege sich seine Mockups selbst gebaut oder hat das Layout in die Präsentation dann halt so eingebaut. Aber es gibt auch einen smarten und vor allem kostenlosen Weg sich seine Mockups zu bauen: Mit mockuper.com . Diese Webseite bietet es an seine Screens direkt in ansprechende Bilder direkt einzubauen, ohne grossartige Friggeleien mit Bildbearbeitungssoftware. Dabei ist die Erstellung hier eigentlich ein Kinderspiel und selbsterklärend.

Dabei ist die Erstellung hier eigentlich ein Kinderspiel und selbsterklärend.

  • Layout auswählen, in das man sein Layout/Screenshot einfügen will
  • Screenshot oder Layout nehmen und hochladen
  • Fertiges Mockup in verschiedenen Größen runterladen
  • FERTIG!

Einfacher geht´s wirklich nicht. Dabei zeichnet sich Mockuper.com dadurch aus, dass es hier eine Vielzahl an Vorlagen gibt. Ein Service, den ich so eigentlich nur bei kostenpflichtigen Seiten bis dato gesehen habe.
Aber die Seite bietet nicht nur das Feature “Online”-Dinge in Mockups einzubauen. Auch eine angenehme Anzahl an Offline-Mockups steht zu Auswahl um seine Prints ins gute Licht zu rücken und damit natürlich am Ende des Tages happy zu sein.
Insgesamt stehen dem Nutzer in 7 Kategorien folge Themen zur Auswahl:

  • Desktop
  • Laptop
  • Mobile
  • Tablet
  • Visitenkarten
  • Papier (Print)

Einen Harken hat die Sache aber dann doch, die Terms and Conditions

Uneingeschränkt kann ich die Seite aber nicht empfehlen…und vor allem würde ich diese App NUR Privat einsetzen… Auf KEINEN FALL im beruflichen Umfeld wenn es um das Handling von Layouts für Kunden geht, die noch nicht öffentlich sind. Irgendwelche ultra geheimen Layouts würde ich mit dieser Seite NICHT mockuppen. Das wird einem erst bewusst, wenn man die Terms and Conditions einmal genauer sich anschaut:
“License
Notwithstanding any other provision of these Terms or the Mockuper.com User Terms & Conditions (which form a part of these Terms), you retain any copyright you may have in the Content. By uploading material to this App, you grant us, and our third-party service providers who assist us in collection of the Content, a royalty-free, perpetual, irrevocable, non-exclusive, sub-licensable, transferrable, worldwide license to use, copy, edit, adapt, publish, translate, display, create adaptations from, make available, communicate and distribute the Content, in whole or in part, and/or to incorporate it in other works in any form, media or technology now known or later developed, for purposes including, without limitation, advertising, marketing and promotional purposes. By uploading Content to this App, you warrant that you have the right to grant this license. To the extent permitted by law, you waive any moral rights you have in the Content. For example, your right to be identified as the author of the material, or to object to derogatory treatment.”

https://mockuper.net/tos

Im Grunde steht da drin das Du die Kollegen so ziemlich alles mit dem hochgeladenen Bild machen dürfen. Daher ist hier eher mal das Ganze mit Vorsicht zu betrachten oder nur im privaten Umfeld zu nutzen. Vor Allem würde mich interessieren, wer diese ominöse 3rd Party ist, von der in den Terms und Condition gesprochen wird.

Wie gesagt: Ein schönes Tool…einfach mal ansurfen und sich selbst ein „Bild“ davon machen.

Christian

Blogger, Tech-Nerd, Gamer...seit mehr als 10 Jahren schreibe ich über Dinge im Netz. Seit knapp 9 Jahren pflege ich jetzt c3surfstheweb.de. Mein Favorite liegt im Bereich Freeware, weil ich der Meinung bin das man auch mit Open Source Produkten ganz gut über den "Digitalen"-Tag kommt. Seit ebenfalls knapp 10 Jahren arbeite ich in der Werbung, wo ich Trends kommen und wieder gehen sehen. Auch darüber schreibe ich in diesem Blog.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.