5 Plugins mit denen Du deinen Firefox zu einem Bürofuchs machst

Vor Jahren eigentlich noch undenkbar: Ein Browser als vollwertiger Arbeitsbereich. Vor 10 Jahren gab es Ansätze mit virtuellen Desktops, auf denen dann Applikationen liefen. Aber das war nicht mehr als ein Versuch, und so hat sich diese Technologie auch nicht durchgesetzt. Stattdessen kamen immer mehr Webbased Services auf den Markt die dann einfach über den Browser zu bedienen waren.

Und die Browser wurden immer flexibler und auch offener, sodass 3rd Party Developer auch sich mit Add Ons an die Browser andocken konnten. So kann man heutzutage mit den beiden großen Browsern Google Chrome und Mozilla Firefox sich einen eigenen kleinen optimierten Workspace erschaffen.

Die 5 Plugins, die ich jetzt vorstellen möchte, nutze ich selbst in meinem Firefox und sie sind hilfreich bei meinem Job.

01. Image Downloader

Ein gutes „Downloader“ Plugin ist in der heutigen Zeit eigentlich immer ein Must-Have auf einem Büro-PC, da es immer irgendetwas an Bildmaterial gibt das man auf die Schnelle mal braucht. Ich hab diverse Downloader-Plugins ausprobiert und bin aber im Bereich Firefox bei Image Downloader hängen geblieben, da er von der Bedienung und von den Editier-Fähigkeiten der für mich Beste ist.

02. FoxClocks

Gerade wenn man mit verschiedenen Kunden in verschiedenen Ländern die am Ende auch noch in unterschiedlichen Zeitzonen sich befinden ist ein Blick auf die Uhrzeit vor Ort nicht ganz dumm (besonders wenn man versucht um 9 Uhr morgens in Deutschland versucht jemanden in New York ans Telefon zu bekommen.) FoxClocks ist eines meiner Lieblingsplugins, da ich mir am unteren Browserrand jetzt alle Zeitzonen von allen wichtigen Orten wo ich entweder Menschen kenne oder wo Kunden von mir sitzen anzeigen lassen kann und so auch auf einem Blick hab, wieviel Uhr es ist ohne groß im Kopf wüst Uhrzeiten umrechnen zu müssen.

03. Nimbus Screenshot

Neben einem guten Downloader braucht´s bei der Büroarbeit auch ein gutes Plugin mit dem man Screenshots machen kann. Zwar hat ein Mac (weil ich mit Mac arbeite) als Bordmittel die alt-bekannte Tastenkombination Apfel+Shift+4 , die aber sehr schnell an ihre Grenzen kommt, sobald man längere Webseiten screenshotten soll. Und da kommt Nimbus Screenshot ins Spiel. Mit seiner einfachen Bedienung und den Editiermöglichkeiten bietet es saubere Screenshots am Ende.

Was ich am Nimbus Screenshot Plugin mag ist diese saubere Benutzeroberfläche, die sich angenehmer bedienen lässt, als das bei anderne Screenshot Plugins der Fall ist.

04. Download Helper

Während der Image Downloader wirklich top Arbeit leistet, wenn es darum geht Bilder aus Seiten zu extraieren so kann er eine Sache nicht: Videos downloaden.

Die Aufgabe übernimmt an dieser Stelle der Video Download Helper. Mit Abstand das beste Plugin das ich kenne, um aus Webseiten Videos zu extraieren. Die Bedienung ist dabei kinderleicht:

Auf die Seite gehen, auf das Plugin-Icon drücken und dann die entsprechende Video-File auswählen und downloaden. That´s it! 🙂

05. Our stickys - Sticky notes on every page

Last but not least steht noch ein recht ungewöhnliches Plugin auf meiner Liste von Add-Ons die ich inzwischen als mehr als praktisch empfinde. „Our stickys“ sind im Endeffekt Postits die man sich auf eine Webseite „kleben“ kann, die dann beim nächsten Besuch wieder angezeigt werden. Ich hab aber einen echt praktischen Nutzen darin gefunden die auf meine Outlook365 Seite zu „kleben“. So weiss ich am nächsten Tag wenn ich meine Inbox aufmache gleich, was ich noch machen wollte.

Fazit

Browser von heute sind längst zu keinen Kommandozentralen für die tägliche Arbeit geworden. Dank der vielen kleinen Add-Ons und Plugins kann man dank Online-Arbeit fast komplett auf lokale Installationen verzichten.

Es gibt noch viel mehr nette kleine Plugins über die man schreiben kann, aber das mach ich dann in einem weiteren Artikel.

Schreibe einen Kommentar