Nicht erschrecken! Ihr seit auf eine Seite in meinem Blog gestossen, die ich mit einem „Like Paid“ Locker versehen habe.

Warum habe ich das gemacht?

Ich bin neugierig. Mein Blog ist neben meinem Hobby auch eine kleine Experementierwiese, in der ich Sachen ausprobiere die ich im Daily Business verwende. Und im Moment registriere ich immer mehr Seiten auf denen neben dem allgemein üblichen „Premium“-Content (sprich: Man muss für den Content Geld auf den Tisch legen) auch das sogenannte „Like Paid“ zum Einsatz kommt.

Ich möchte das mal in meiner Seite ausprobieren um mal zu sehen:

  1. Wie hoch ist die Akzeptanz unter Usern mit „einem Like“ zu „bezahlen“?
  2. In wie weite gewinnt oder verliert man Reichweite durch solche „Like Content“-Schranken?
  3. Was sind neben „guten Content“ weitere Kriterien, das sich so ein Einsatz von „Like Paid“-Systemen lohnt?

So gesehen bekommt ihr weiterhin alles „for free“ (und seit sicher: Auf meinem Blog bekommt ihr, so lange ich ihn betreibe, immer alles ohne einen Cent bezahlen zu müssen…VERSPROCHEN!)

Was mich sehr freuen würde, wären ein paar Kommentare zu dem Thema postet und was ihr von solch einer Art der Reichweitenvergrößerung haltet.

Viele Grüße,

Chris (Betreiber von c3surfstheweb.de)