WordPress hat längst Einzug in die Geschäftswelt der Kleinunternehmen gehalten. Es ist leicht zu installieren, auszubauen und zu warten. Mit ein wenig Einarbeitungszeit kann jedes Unternehmen sich hier einen ansprechenden im Netz erstellen. Der mag an der einen oder anderen Stelle dann etwas generisch daher kommen, jedoch ist der Individualisierung kaum eine Grenze gesetzt. Letztendlich sind Motivation und Kreativität ausschlaggebend. Und gerade hier gibt es unzählige kostenlose Themes, die es schwer machen den Überblick zu behalten, welches Theme denn nun das Passende ist. An dieser Stelle möchte ich einmal 10 Themes vorstellen, die ich persönlich als empfehlenswert betrachte.

01. Business One

Warum Business One?

Business One war das erste Theme, das mir bei meinen Recherchen direkt ins Auge gesprungen ist. Die riesige Bühne lässt sich wunderbar für das Einstiegsbild bzw. das eigene Produkt nutzen. Die Seite ist als „One Pager“ aufgebaut und eröffnet dem User beim Scrollen jede Menge optisch sehr ansprechende Features.

02. Simpleo

Warum Simpleo?

Simpleo ist ein sehr Technik lastiges Theme. Es strahlt schon beim ersten Betrachten irgendwas aus das hier es perfekt zu IT und Technik passt. Dazu kommt diese angenehme Farbkombination von anthrazit und grün, die sehr angenehm auf das Auge wirkt.

03. SLIDER RESPONSIVE THEME

Warum SLIDER RESPONSIVE THEME?

Slider sticht durch seine „Einfachheit“ hervor. Es wird bewusst auf den meisten Schnörkel verzichtet um den Blick des Users auf das Wesentliche zu konzentrieren. Der große Header läd ein hier dem Motto des Themes zu folgen und einfache und klare Bilder hier zu hinterlegen.

04. design folio

Warum design folio?

design folio ist so das genaue Gegenteil von Slider. Viel von allem könnte man meinen, wenn man das Theme sich das erste Mal so anschaut. Daher würde ich dieses Template auch nicht unbedingt für eine Immobilienseite empfehlen. Der Name gibt es eigentlich schon vor. Eine Agentur oder ein Fotograf könnte sich mit dem Theme jedoch ohne Probleme anfreunden.

FRISCH IN DIE INBOX

05. Adapt

Warum Adapt?

Adapt zeigt sich ebenfalls wie Slider von einer puristischen, einfachen Seite. Es macht nicht viel aufsehen, wodurch jedoch die Bilder viel mehr ins Zentrum des Betrachters rücken. Die weiteren Navigationselemente sind ebenfalls schlicht gehalten und stören nicht. Was mir aber am Meisten bei diesem Template gefällt ist die Nutzung der Icons bei diesem Theme. Keine Ahnung….hat einfach was simples und das verleiht diesem Theme ohne Frage was sehr hochwertiges.

06. Bota

Warum Bota?

Bota kommt ähnlich puristisch daher wie Adapt…vielleicht habe ich es deshalb auch in die Liste aufgenommen. Auch Bota kommt mit wenig und gleichzeitig viel um die Ecke. Das Layout wirkt aufgeräumt und das macht es gerade für den einen oder anderen Architekten interessant.


07. Spacious

Warum Spacious?

Spacious hat einen echt schönen Headerbereich. Große Teaser und Subteaser erleichtern dem Besucher schnell zu erfassen, worum es bei der Unternehmung geht.

08. Edin

Warum Edin?

Edin macht sich ebenfalls schick als einfaches Theme. Jeder der auf schlichte Themes steht, wird mit Edin gut bedient sein. Es kommt ohne große Schnörkel daher und ist daher „angenehm für´s Auge“ anzusehen. Mit den richtigen Bildern kann man sich hier als „auf den Punkt präsentieren.


09. Nictiate

Warum Nictiate?

Nictiate ist ein Business Theme wie es im Buche steht. Vor allem die Icon Navigation oben finde ich gelungen. Es gilt natürlich hier auch entsprechend der eigenen Firma die entsprechenden Logos zu verpassen. Das dürfte gerade für nicht grafisch Bewanderte eine Herausforderung sein, aber der Lohn dafür so eine Navigation dann zu haben, sollte die Mühen wert sein.

10. Intuition

Warum Intuition?

Das letzte Theme in dieser Reihe das ich empfehlen möchte ist Intuition. Hier gefällt mir vor allem die Abgrenzung der Sub-Teaser mit den entsprechenden Icons.

Fazit

Business Themes müssen nicht immer laut und bunt sein, sie können auch durch schlichte Einfachheit und Eleganz überzeugen. Wichtig ist wie immer der Inhalt. Gutes Bildmaterial und gute Texte wirken auch bei solchen Themes immer Wunder. Und dank dieser kleinen Auswahl von kostenlosen Themes für WordPress kann man sich auch so seine eigene kleine Firmenseite bauen.

Happy to help 😉

Author: Christian

Blogger, Tech-Nerd, eSport Fan. Das wären die großen drei Punkt mit denen ich mich umschreiben würde. Seit mehr als 12 Jahren betreibe ich nun dieses Blog und es macht mir immer noch Spaß hier und da neue Software/Freeware auszuprobieren oder über Dinge zu schreiben, die mich im Bereich Technik interessieren.

Me on Bloglovin

Mehr zu meinen Blogs kannst du bei Bloglovin finden