Web-Inspirationen: The Art of Photography

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Fotografen gibt es wie Sand am Meer. Und auch auf Youtube tummeln sich unzählige Fotografen, die ihr Wissen zum Besten geben. Manche sind gut, manche sind eher nicht gut. Zu den Guten zähle ich auf alle Fälle Ted Forbes. Er plaudert auf seinem Youtube-Channel „The Art of Photography“ über alle möglichen Themen rund um das Thema Fotografie.  gut, jetzt könnte man sagen „das machen die anderen auch…“ Stimmt. Aber es gibt ein paar Punkte, die ich an Ted Forbes sehr schätze, und die ich an seinem Channel sehr zu schätzen weiß.

Zunächst sollte man über Ted Forbes wissen, dass er ein professioneller Fotograf war und ist. Jedoch war er auch Dozent am Brookhaven College und hat als Freelancer für so Marken wie DJI, Cannon oder Hasselblatt gearbeitet. Man kann also sagen, er hat sich so eine gewisse Reputation angeschafft. Das sollte man nicht unterschätzen, da viele Fotografen (or wannabes) eher meinen fotografieren zu können, als das sie es am Ende des Tages auch tun.

Aber das allein macht meiner Ansicht nach jetzt nicht die Sympathie für diesen Youtube-Channel aus, und ist auch nicht wirklich der ausschlaggebende Grund, warum ich ihn in meine „Web-Inspirationen“ mit aufgenommen habe. Vielmehr sind es diese 3 Dinge.

1. Die Art

Wenn man seine Videos sich anschaut, merkt man als erstes diese unglaublich angenehme Art wie er spricht. Er spricht ein sehr angenehmes Englisch, dass auch Menschen verstehen, die vielleicht nicht so dolle in der Sprache sind. Er verzichtet auf diese permanente „Zwangswitzigkeit“ die andere Kanäle bis zum erbrechen praktizieren. By the way…sich mag diese ruhige Art in seiner Stimme, und die Art wie er Dinge erklärt. Das kann nicht jeder. Manche seiner Kollegen sind so hektisch in ihrer Art das man meinen könnte, sie haben sich ne Überdosis Red Bull reingezogen.

2. Das KnowHow

Ich könnte jetzt alle seine Aussagen auf die Goldwaage legen und würde mit Sicherheit etwas finden, wo man sagen könnte „Was n Schwachsinn!“ Aber will ich gar nicht (und ich wage auch zu bezweifeln, dass mir das gelingen würde). Aber wenn über Themen spricht wie „The rule of Odds“, dann hört man sehr gerne zu. Und man lernt dabei

3. Die Themen

Ich mag den Mix seiner Themen. Es ist eine gute Mischung aus Reviews, Fachwissen und auch Hilfestellungen. Er bespricht Themen in seinem VLog die jeden Fotografie faszinierten Menschen ansprechen. Er geht auch auf Fragen ein, die man ihm stellt und das ausführlich und niemals abwertend. Besonders seine Erläuterungen über den theoretischen Teil der Fotografie kann ich Jedem nur ans Herz legen, der sich etwas ernster mit diesem Thema beschäftigen möchte.

Fazit

Jeder, der sich mit dem Thema „Fotografie“ mehr beschäftigen möchte und der englischen Sprache mächtig ist, dem leg ich Youtube-Channel „The Art of Photography“ ans Herz. Hier kann sich mit Sicherheit den einen oder anderen Tip bzw. die eine oder andere Inspiration einholen.


Youtube: The Art of Photography

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.